Lebenslauf

in25. August 2009 bis 01. Juli 2010: Sozialpädagogisches Praktikum an einem Internat in San Simon, Jerusalem. Hierbei Einsatz als Aushilfslehrkraft in den Fächern Deutsch, Englisch und Geschichte. Außerdem Betreuer von afrikanischen Kriegsflüchtlingen aus Darfur und Eritrea.

Ab 01. Januar 2010 bis 10. Oktober 2010: Parallel zum Praktikum mehrmonatiger Aufenthalt in Hebron, südliche Westbank.

14. Oktober 2010: Studium der Fächer Islamischer OrientGermanistik und Judaistik an der Otto-Friedrich Universität in Bamberg mit den Sprachen Arabisch und Neu-Hebräisch.

01. August 2012 bis zum 30. September 2012: Praktikum bei der Redaktion Qantara der Deutschen Welle.

02. Oktober bis zum 11. Oktober 2012:  DAAD-Workshop zur “Rolle der Religion in der deutschen und arabischen Kinderliteratur” an der Ain Shams Universität in Kairo

Von Juli 2013 bis März 2014: neben Felix Wiedemann Chefredakteur der Bamberger Orientalistenzeitschrift AKON

04. August bis zum 12. September 2013: (Neu-)Hebräisch-Intensivkurs, in der Fortgeschrittenenstufe Gimmel an der Ben Gurion Universität des Negev in Beer Sheva, Israel

13. bis 30. September 2013: Recherche an der Hebrew University in Jerusalem zu jüdischem Leben in Bamberg und Baiersdorf

Wintersemester 2013/14 Tutor für den Kurs Arabisch I an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

31. März 2014 Abschluss des Bachelor of Arts im Fach Islamischer Orient mit der Bachelorarbeit Syrien im Arabischen Frühling – Vom zivilen Protest zum konfessionellen transnationalen Konflikt

Seit 07. März 2014 MA Nahoststudien an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen

September 2014 Gründung des Erlanger Café Abraham für intellektuellen Austausch zwischen Juden, Christen und Muslimen

11. Oktober 2014 bis 19. Dezember 2015 wissenschaftliche Hilfskraft am Department Islamisch Religiöse Studien an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen

1. April 2015 bis 31. Juli 2016 wissenschaftliche Hilfskraft am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen 

Teilnehmer für die Hanns Seidel Stiftung beim Projekt Dialogperspektiven des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks

Regelmäßiger Referent und Seminarleiter bei der Hanns Seidel Stiftung

Seit 27. November 2015 Mitglied des Klassiker-Bundes, einem Zusammenschluss von Islam-Theologen, Islamwissenschaftlern und Germanisten der al-Azhar Universität Kairo und deutschen Universitäten

August 2016 Abschluss im Masterstudiengang Nahoststudien mit Schwerpunkt Islam und Recht mit der Abgabe der Masterarbeit Islam dynamisch gedacht – Ideen und Konzepte von Muhammad Iqbal und Muhammad Asad

O1. Oktober bis 17. Dezember 2016 Arabisch-Intensivkurs an der Universität Sousse, Tunesien

04. Januar bis 7. März 2017 Arabisch-Intensivkurs am Bourguiba-Institut in Tunis, Tunesien, gleichzeitig arabischer Debattier-Club und Tunesisch-Kurs am Wissem-Institute, Tunis

Seit 01. April 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg