Abdel Basit Sarut

Syrien: Wie konnte sich die Revolution radikalisieren? – Teil 1: Der Aktivist Abdel Basit as-Sarout


Teil 1 der Reihe „Wie konnte sich die Syrische Revolution radikalisieren?“

Die syrische Revolution hat ihr Gesicht seit 2011 drastisch verändert. Millionen Syrer sind inzwischen auf der Flucht, radikale Gruppen wie al-Qaida und der IS können immer mehr an Boden gewinnen. Während zahlreiche Aktivisten noch heute für Demokratie und Freiheit eintreten, haben sich andere radikalisiert und radikal-salafistischen oder dschihadistischen Milizen angeschlossen. Eine berühmte Persönlichkeit der syrischen Revolution, bei der sich eine solche Veränderung besonders anschaulich nachweisen lässt, ist der Fußballer Abdel Basit as-Sarout. (mehr …)

Werbeanzeigen

Fotogalerie: Der Libanon und der Arabische Frühling

Der Libanon gilt im Hinblick auf die aktuelle Lage in Syrien als eine Art „Mikrokosmos“ seines großen Nachbarlandes. Durch die enge historische, wirtschaftliche und politische Verwicklungen beider Staaten, hat der syrische Bürgerkrieg auch enorme Auswirkungen auf den Zedernstaat. Immer deutlicher treten konfessionelle Gegensätze zutage, große Teile der Bevölkerung positionieren sich zusehends für und gegen eine der jeweiligen Seiten.

Vor allem in der Hauptstadt Beirut erkennt man eine Art „Kleinkrieg“ von Streetart-Aktivisten, die je nach unterschiedlicher Sichtweise Stellung zum Arabischen Frühling nehmen. Andernorts versucht man auf andere Art und Weise seine politische Haltung zu präsentieren.

Fabian Schmidmeier hat sich in Beirut und der Bekaa-Ebene umgesehen, wie sich Konfessionalismus und Arabischer Frühling auf der Straße bemerkbar machen.