Das Café-Abraham-Konzept für interreligiösen Dialog in Deiner Stadt

Café Abraham

Richtlinien für einen erfolgreichen und nachhaltigen Dialog an universitären Standorten

cropped-10676185_651884664920656_6622407905655294287_n1.jpg

1. Die Welt an deiner Uni verändern

„Sei selbst die Veränderung, die du dir in der Welt erhoffst“, sagte einst Mahatma Gandhi. Empöre dich, engagiere dich, verändere! Das war der Weckruf des in Berlin geborenen wichtigen Intellektuellen, Résistance-Kämpfers und KZ-Überlebenden Stéphane Hessel. Diese beiden Menschen engagierten sich ihr Leben lang für die Gerechtigkeit und den Frieden auf der Welt. Sie appellierten an die Vernunft und versuchten vor allem die jungen Menschen zu erreichen.

Religiöse Fundamentalisten, religiös gefärbte Extremisten (z.B. extremistische Salafisten oder der sog. IS), aber auch völkisch-nationalistische und rechtsextremistische Bewegungen und Parteien (z.B. Politically Incorrect, die Identitären und die AfD) sind unlängst in jeder gesellschaftlichen Schicht angekommen. Ihr Ziel ist es vorrangig, ihre eigene Gruppe zum Sieg zu verhelfen, ein Sieg über das in ihren Augen dekadente und umsturzwürdige demokratische System der Bundesrepublik Deutschland. Dafür soll nach dieser Lesart…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.246 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s